follow us at facebook follow us at facebook follow us at facebook
Okt 2017 23

Der Webradiomacher Tim Faber im Gespräch.

Das KochBlogRadio und wie es sich verändert hat. Sein Gründer erzählt davon.
Ein Interview von Laura Ehrhardt, Theresa Straub und Daniel Neumeier

- Dr. Tim Faber ist der Mann hinter KochBlogRadio: Doch wer war er davor?

Ein klassischer Jurist. Vor und während meines Jura-Studiums habe ich nebenbei schon Radio gemacht: Moderation und Redaktion. Insgesamt habe ich zwölf Jahre beim Privaten Hörfunk gearbeitet, bis ins Jahr 1999. Ich war bei UKW-Sendern, wie dem Oldie-Sender Radio 5 oder bei Charivari 98.6 in Nürnberg. Denn das Radio ist schon seit frühester Jugend meine Leidenschaft. Aber nach meinem Studium habe ich erst einmal aufgehört mit diesem Hobby.

Sep 2017 30

Vom Widerspruch, seine Freiheit auszuleben und die Zuhörer zu fesseln

Im September 2017 feiert Radio Z sein 30-jähriges Jubiläum. Das „Mitmachradio“ steht für Toleranz, Offenheit und Freiheit. Aber feiert es auch Hörerzahlen, Reichweite und Relevanz? – Eine Reportage von Johannes Zenk und Lasse van Schoor

Es ist ein schlechtes Zeichen: An diesem Tag rufen viele Hörer an, um den Titel eines Liedes zu erfahren, den eine Notfall-Schaltung abgespielt hat. Wird auf der Frequenz von Radio Z mehr als 15 Sekunden Stille gesendet, spielt der Computer automatisch irgendeinen Titel vom Musikserver. Das passiert zum Beispiel, wenn ein Moderator während der Sendung auf die Toilette geht und nicht genau abschätzen kann oder will, wie lange der Song dauert, den er gerade aufgelegt hat. Kommt er nicht rechtzeitig zurück übernimmt die Software. – „Das darf natürlich nicht so oft passieren. Auch bei uns gibt es ein paar Regeln“, sagt Sylvia Glawion, Geschäftsführerin bei Radio Z, „Und manchmal müssen wir unsere Leute schon ermahnen.“

Freiheit unter Beschuss

Abläufe? Regeln? – Die Geschichte des sich selbst finanzierenden, alternativen Radiosenders beginnt in einem modrigen Keller, als die Initiative noch klein und unbekannt war. Damals, noch mit einer Sendezeit von nur wenigen Stunden, genoss man vollkommene Freiheit. Vieles, so erzählt man sich, sei recht wild gewesen, überraschend, unkoordiniert, aber eben auch spontan.

So frei, dass eine Sendung für Schwule (damals der „Fliederfunk“) schon einmal detailliert über bestimmte Sexualpraktiken berichtete. Danach bekam Radio Z von Seiten der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien (BLM) eine saftige Strafe aufgebrummt und geriet – wieder einmal – in die Schusslinie von Zeitungen und Verlagen, selbsternannten Medienwächtern, Vertretern der Kirche und konservativen Politikern.

Früher gab es viele, die Z hörten und alles, jeden sprachlichen Ausrutscher, jeden anzüglichen Songtext, jeden Witz und jeden Kommentar akribisch mitschrieben, um den Sender die begehrte Frequenz streitig zu machen. Doch heute fehlt von ihnen jede Spur.

Inhaltlich hat sich die Situation entspannt – weil Radio Z sich heute eher selbst kontrolliert. Aber auch, weil die Gesellschaft offener geworden ist. Ein Umstand, zu dem Radio Z selbst etwas beitragen wollte und wohl auch beigetragen hat.

Jul 2016 25

Das neue PILOT Magazin ist online.

Danke Ramona Obermann für das Layout und die Illustrationen!
Herzlichen Dank auch an den Fachbereich Verbale Kommunikation der TH Nürnberg (Prof. Max Ackermann und seine Studierenden) für die redaktionellen Beiträge.

Weiterer Dank an alle Mitwirkenden, insbesondere:

Hon.-Prof. Dr. Stefanie Voigt, Prof. Dr. Uwe Voigt, Wolf Gang, Patrizia Arrigo-Daumenlang, Cherima Nasa, Dieter Föttinger, Melanie Bellgardt, Pia Salzer, Lena Zürn und Wolfgang Keller

Das Magazin als PDF Download: Pilot – Das Magazin der Zentrifuge, Ausgabe 5, Sommer/Herbst 2016.
Alternativ zur besseren Lesbarkeit am PC: PDF Download (Einzelseiten)

Mrz 2016 13

Mitschnitt der Sendung vom 29. Februar 2016, 20-21 Uhr

Z-Zeit – die Zentrifuge auf Radio Z (95,8 MHz)

Moderation: Nina Metz, Otmar Potjans

Gäste: Anne-Kathrin Kirchhof, Susanna Eitelbus, Andreas Fehr

—> Z-Zeit auf Radio Z

Apr 2015 03

Sendung vom 30. März 2015

Aus urheberrechtlichen Gründen enthält dieser Mitschnitt KEINE Musikeinspielungen.

—> Mitschnitt der Sendung, Teil 1

—> Mitschnitt der Sendung, Teil 2

Redaktion, Moderation: Otmar Potjans und Nina Metz

Studiogäste:

Jan 2015 21

Zentrifuge ist seit dem 29. Juli 2013 jeden fünften Montag eines Monats zu Gast bei Radio Z auf 95,8 MHz: In der Sendung “Z-Zeit” bringen wir Projekte aus der Zentrifuge-Community und der Kreativszene zu Gehör. Dazu laden wir Künstler und engagierte Menschen ein und sprechen mit ihnen über deren Arbeit und ihre Projekte.

Sendung vom 29. Dezember 2014

—> Mitschnitt der Sendung

Sendezeit: 29. Dezember 2014, 20-21 Uhr

Redaktion, Moderation: Michael Schels

Comoderation: Ronald Zehmeister
Studiogäste:

Jan 2014 08

Zentrifuge ist seit dem 29. Juli 2013 jeden fünften Montag eines Monats zu Gast bei Radio Z auf 95,8 MHz: In der Sendung “Z-Zeit” bringen wir Projekte aus der Zentrifuge-Community und der Kreativszene zu Gehör. Dazu laden wir Künstler und engagierte Menschen ein und sprechen mit ihnen über deren Arbeit und ihre Projekte, über Nürnberg, die Region und die Welt.

Sendung am 30.12.2013:

Moderation: Michael Schels, Alessandra Brisotto und Ronald Zehmeister

Gäste und Themen:

  • Reza Hajatpour, Autor und Islamwissenschaftler (Roman “Der schmale Weg”)
  • Eric Juteau, Dirigent (Kapella 19)

Gedichte von Alessandra Brisotto und Wolfgang Scharmer

Musik von: Lars Danielsson & Leszek Mozdzer, Lea W. Frey Trio, Kapella 19, Peter Murphy

Der —> Mitschnitt der Sendung als Podcast (aus urheberrechtlichen Gründen ohne Musik).

Die nächste Z-Zeit ist am 31. März 2014 um 20 Uhr auf 95,8 MHz.

Okt 2013 30

Text: Michael Schels

Der 13. CreativeMonday fand diesmal im Rahmen der Nürnberger Webweek statt und fungierte als Abschlussveranstaltung für den einwöchigen Internet-Netzwerk-Event. Im Neuen Museum versammelten sich ca. 150 Vertreter aus Bildender und Darstellender Kunst, Architektur, Design, Film, Fotografie, Medien, Werbung, Kultur, Politik, Wirtschaft und städtischer Verwaltung. Erstmals waren auch einige Schüler dabei, was die Mischung spürbar bereicherte. Mehr davon! Wegen der WebWeek waren noch mehr Social Media und Web-Spezialisten als sonst zugegen – ideale Multiplikatoren für die Kreativen.

Jul 2013 29

Zentrifuge ist ab dem 29. Juli 2013 jeden fünften Montag eines Monats zu Gast bei Radio Z auf 95,8 MHz: In der Sendung “Z-Zeit” bringen wir Projekte aus der Zentrifuge-Community und der Kreativszene zu Gehör. Dazu laden wir Künstler und engagierte Menschen ein und sprechen mit ihnen über deren Arbeit und ihre Projekte, über Nürnberg, die Region (nein, nicht Gott) und die Welt.

Dez 2012 10

Menschen interessieren sich wieder für Regionales. Sie kaufen regionale Produkte, erleben regionale Kunst und Kultur. Auch Unternehmen erkennen, dass sich ihre Kunden immer seltener global und dafür immer häufiger regional orientieren. Regional gibt es jede Menge Interessantes zu entdecken – insbesondere in der Metropolregion Nürnberg. Restaurants, Ausflugsziele, Forschungseinrichtungen, Kunstprojekte, Unternehmen. Dahinter stecken meist Visionäre, Macher, Enthusiasten, Revolutionäre, Ehrenamtliche – eben Menschen. Diese Menschen und ihre Ideen, Projekte und Arbeit stellen Daniel Bendl und Markus Wolf im Podcast ‘Nürnberg und so’ vor. Beruflich ging es bei den Beiden in den letzten Jahren auch eher global zu. Daniel Bendl arbeitet mit seiner Werbeagentur für internationale Kunden und Markus Wolf tourt als Innovation-Manager für einen holländischen Fachverlag durch die Welt.

Daniel Bendl und Markus Wolf, die Initiatoren des Podcasts 'Nürnberg und so'

Daniel Bendl und Markus Wolf, die Initiatoren des Podcasts 'Nürnberg und so'

Jetzt besinnen sich beide wieder auf ihre Heimat. “Auf Veranstaltungen oder am Telefon enden Gespräche oft zu schnell. Die Zeit ist leider zu knapp, sich intensiver miteinander zu unterhalten” meint Daniel Bendl. “Das wollen Markus und ich mit dem Podcast Nürnberg und so ändern. Wir möchten Menschen aus der Metropolregion Nürnberg in einem persönlichen Gespräch näher kennen lernen und möglichst viele Hörer daran teilhaben lassen.” Gestartet haben Daniel Bendl und Markus Wolf das Projekt im Oktober 2012. Ein Podcast ist eine Art Radiosendung zum mitnehmen. An eine feste Sendezeit ist man nicht gebunden. Man hört ihn wann und wo man möchte.

Im Gegensatz zu reinen Themen-Podcasts setzen die beiden Podcaster mit dem Regional-Podcast ‘Nürnberg und so’ bewusst auf Vielfalt. Interessanten Menschen mit außergewöhnlichen Jobs, einzigartigen Hobbys oder faszinierenden Lebensläufen sollen die Hörer kennen lernen und so ihre Region mit den Ohren erkunden. Mit dem Podcast ‘Nürnberg und so’ möchten Daniel Bendl und Markus Wolf die verschiedenen Facetten des Lebens dieser Local Heros entdecken und auch andere daran teil haben lassen.

“Als Hörbuch-Begeisterte wissen wir wie wunderbar es ist, Geschichten akustisch zu erfahren. Ob per Kopfhörer im Zug oder auf dem Weg zur Arbeit, per Stereoanlage im Auto oder auf dem heimischen Sofa” beschreibt Markus Wolf die Beweggründe und Daniel Bendl fügt hinzu: “Der Podcast ‘Nürnberg und so’ ist unser neugieriges Baby mit dem wir die Metropolregion Nürnberg detaillierter kennen lernen wollen und hoffen, dass uns möglichst viele Hörer dabei begleiten.”

Seite 1 von 212