follow us at facebook follow us at facebook follow us at facebook
Aug 2010 01

Am 14.07.2010 fand die erste Pecha Kucha Night Nürnbergs statt. Pecha Kucha (sprich: petscha-ktscha, jap. ペチャクチャ „wirres Geplauder, Stimmengewirr“) ist eine Vortragstechnik, bei der zu einem mündlichen Vortrag passende Folien an eine Wand projiziert werden. Die Anzahl der Folien ist dabei mit 20 Stück ebenso vorgegeben wie die 20-sekündige Dauer der Projektionszeit je Bild. Die Gesamtdauer des Vortrags beträgt damit 6 Minuten 40 Sekunden.

Zehn Vorträge unterhielten, informierten und begeisterten das Publikum. Die kostenlose Veranstaltung in der Kofferfabrik Fürth bewies, dass die Vorteile dieser Technik in der kurzweiligen, prägnanten Präsentation mit rigiden Zeitvorgaben liegen, so dass von vornherein langatmige Vorträge und die damit verbundene Ermüdung der Zuhörenden („death by powerpoint“ syndrome) ausgeschlossen waren.

Ursprünglich stammt das Format aus Japan, es behandelt meist Themen aus den Bereichen Design, Kunst, Mode und Architektur. Allerdings bekam bei der Geburtsstunde von Pecha Kucha Nürnberg jedermann die Gelegenheit, seine Interessen ansprechend vor einem Publikum zu präsentieren, das sich über den Kreativkosmos hinaus zum Beispiel auch für den humorvoll gestalteten Einblick in einen Krankenwagen oder Bilder vom Dach der Welt, dem Mount Everest, begeistern konnte.

Die Organisatoren des Nürnberger Events, Halil Kavasoglu und Markus Teschner, sind mit der durchweg positiven Resonanz zufrieden und planen bereits eine Fortsetzung der Präsentationsplattform Pecha Kucha. Dafür werden erneut freiwillige Vortragende gesucht, die spannende, witzige und informative Themen mit einem Quäntchen Leidenschaft darbieten möchten. Weitere Informationen und Kontaktdaten unter http://www.pecha-kucha-nuernberg.de.

Autor: Carola Klein

1 Comment

  1. Michael sagt:

    Die “erste” Pecha Kucha Night ist so nicht ganz richtig: Der Verein baulust e.V. realisiert solche Veranstaltungen schon seit einiger Zeit mit großem Erfolg in Nürnberg.

Leave a Comment