follow us at facebook follow us at facebook follow us at facebook
Mrz 2011 31

Der nächste CreativeMonday steht wieder an, mit interessanten Sessions und dem Ideenpitch. Sprich, ihr könnt Euer Projekt bzw. Eure Idee vorstellen und somit Mitstreiter bzw. Leute kennen lernen, die euch bei dem Projekt von Nutzen sein könnten.

Zeit: 4. April 2011 von 19:00 bis 23:45
Ort: 19 Uhr KunstKulturQuartier (K4), Festsaal, Königstraße 93, Nürnberg
(Achtung: Diesmal findet es nicht in der Zentrifuge statt!)

- Eintritt frei -

Mrz 2011 28

Eine mobile Konferenz zur Kultur- und Kreativwirtschaft im Großraum im Rahmen des Festivals “made in … Die Kultur- und Kreativlandschaft Nürnberg Fürth Erlangen Schwabach”

Fr 8. April und Sa 9. April 9.30 – 19.00 Uhr
Nürnberg | Fürth | Erlangen | Schwabach

Mrz 2011 21

Herzzentrum von CLINC ist die seit Jahren leer stehende Kinderklinik im Fürther Klinikum. Auf zwei Stationen öffnen sich unterschiedlich bespielte Operationsräume, die sowohl von Aktiven der Kulturszene & Kreativwirtschaft, als auch von einem vielseitig interessiertem  Publikum genutzt und besucht werden können. Für kommunikationssteigernde Infusionen wird an der Rezeptionsbar gesorgt.

Mrz 2011 11

Die Fotografie zu fördern, ihr im Kontext bildender Künste einen höheren Stellenwert zu schaffen, ist eines der Anliegen, die die Geschäftsführung des „Forum Kultur“ der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) verfolgen möchte. In Zusammenarbeit mit der „Galerie Treppenhaus“ in Erlangen und der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) wird den Fotografen der Metropolregion im Rahmen von Ausstellungen und Wettbewerben Gelegenheit gegeben, das Spektrum ihres fotografischen Schaffens vorzustellen.

Mrz 2011 08

Interview mit Stefan Christl, dem Geschäftsführer der Boesner GmbH. Die Boesner GmbH ist Marktführer im Bereich professioneller Künstlerbedarf und hat eine Niederlassung in Nürnberg-Fischbach. Das Unternehmen unterstützt den gemeinnützigen Nürnberger Verein für Kunst, Kommunikation und Kultur, Zentrifuge e.V..

Mrz 2011 08

Lebensumfelder und Weltanschauungen sichtbar machen, ist der Schaffensschwerpunkt des in Erlangen lebenden Werbefotografen und Künstlers Jürgen Hinterleithner (*1965).

20.3. — 17.4.2011
eyes wide open
Jeff Beer, Gerd Dollhopf, Sabine Freudenberger, Jürgen Hinterleithner, Maria Maier, Horst Schäfer, Michael Wanner, Wolf-Dietrich Weißbach
Fotografie
http://www.erlangen.de/en/desktopdefault.aspx/tabid-616/1567_read-13854/

Die Ausstellung in Erlangen zeigt u.a. Ausschnitte der in Afrika entstandenen Fotografien von Jürgen Hinterleithner. Im Mittelpunkt stehen mittel- und großformatige Fotoarbeiten, allen voran die in Kapstadt entstandenen Serien “best suits” und “most important”.

Mrz 2011 06

11-13 März 2011
Zentrifuge, Halle 14 Auf AEG, Muggenhofer Str. 141, Nürrnberg

Am Wochenende des 11. März 2011 werden Teams in über 30 Ländern zusammen „jammen“, um Ideen für innovative Dienstleistungskonzepte zu erschaffen, zu entwickeln und auszutauschen. Die Idee kommt aus Nürnberg, aber inzwischen beteiligen sich Teams aus über 50 Städten auf der ganzen Welt an diesem globalen Event. Es ist offen für jeden, vom Unternehmer über die Studentin bis zur Haushaltsmanagerin – jeder und jede ist herzlich willkommen sich und seinen kreativen Geist einzubringen. Einzige Bedingung ist Offenheit gegenüber den anderen Jammern sowie ihren Ideen und ein freundliches Wesen.

Feb 2011 22

Eine Publikation von CREATIVE.NRW mit einem Grundlagentext von Holm Friebe und Bastian Lange

Im Auftrag von CREATIVE.NRW haben Holm Friebe und Bastian Lange untersucht, welche Rolle die Kultur- und Kreativwirtschaft für Innovationen in anderen Branchen spielt. In ihrem Grundlagentext fordern sie eine Abkehr vom rein technologisch geprägten Innovationsbegriff.
Mit dem Konzept der „Innovationsökologien“ geben sie Akteuren aus Stadtplanung, Wirtschafts- und Kulturförderung ein Modell zur Förderung transdisziplinärer Innovationsprozesse an die Hand.

Die Publikation wurde unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlicht und darf unter den definierten Bedingungen vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden.

Feb 2011 16

14. bis 17. April 2011

Der Begriff Hörkunst bezeichnet die Verschmelzung verschiedenster akustischer Elemente. Mit Hilfe von Stimme, Ton und Geräusch sollen für den Zuhörer besondere Erlebnissituationen geschaffen werden.

Das diesjährige Motto des Hörkunstfestivals NeuRose. – ein schöner Neuanfang? schafft Raum, um über das eigene Dasein nachzudenken: Ist nicht jeder zwanghaft in gewisse Abläufe eingebunden? Wer bestimmt eigentlich, wie ich mich zu verhalten habe? In welchen Momenten entwickele ich mich zum Störfaktor in einer normierten Welt?

Feb 2011 13

Die Planungen für das nächste Großraumprojekt laufen auf Hochtouren: Nach “tanzen!08 – die Region bewegt sich”, ein Festival, das außerordentlich erfolgreich die gesellschaftlichen Dimensionen des Tanzens beleuchtete, greift die Arbeitsgemeinschaft “Kultur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach” den aktuellen Diskurs um die Kultur- und Kreativwirtschaft in Form eines populären Festivals auf.

Seite 12 von 17« Erste...1011121314...Letzte »